06202 954 86 30 info@logistikausbilder.de

Aufbewahren und Verwalten jeder Art von Gütern

Lager­logistik

Karriere­sprung­brett Lagerlogistik

Unternehmen aus allen Bereichen der Wirtschaft brauchen sehr gut qualifizierte Lagerlogistiker/innen und bieten ihnen hervorragende Karrierechancen:

 

Durch den Berufsabschluss auf den Niveau 3 nach den DQR als

Auszeichnung-Logistik-Ausbildung-2

Fachlagerist/in (IHK)

können Lagerpraktiker/innen die folgenden Tätigkeiten in der Lagerwirtschaft selbstständig ausführen:

  • Warenannahme und Wareneingangskontrolle
  • Ein- und Auslagerung
  • Warenpflege während der Lagerung
  • Kommissionierung von Gütern
  • Verpackung von Gütern
  • Verladung von Gütern

Lagerprofis mit dem Berufsabschluss auf den Niveau 4 nach den DQR als

Auszeichnung-Logistik-Ausbildung-2

Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)

übernehmen zusätzlich die Tätigkeiten:

  • Versandvorbereitung und Erstellung der Versandpapiere
  • Tourenplanung
  • Lagerverwaltung
  • Personelle Verantwortung für eine Schicht oder Team in einem Lagerbereich

Mit Fortbildung auf den Niveau 5 nach den DQR als

Auszeichnung-Logistik-Ausbildung-2

Gefahrgutbeauftragte/r (IHK)

übernehmen Logistikspezialisten die Tätigkeiten als Gefahrgutbeauftragte/r. Diese sind unter anderem:

  • Überwachung der Vorschriftseinhaltung bei der Beförderung und Lagerung gefährlicher Güter
  • Gefahrgutberatung
  • Mitarbeiterschulung beim Umgang mit gefährlichen Gütern
  • Erstellung von Arbeitsanweisungen beim Umgang mit gefährlichen Gütern

Mit der Berufs- und arbeitspädagogischen Eignung auf Niveau 5 nach den DQR dürfen Lagerlogistiker/innen ausbilden.

Nach der erfolgreichen Fortbildung auf dem Bachelorniveau 6 nach den DQR als

Auszeichnung-Logistik-Ausbildung-2

Geprüfte/r Logistikmeister/in (IHK)

übernehmen die Lagerlogistiker/innen die personale und fachliche Verantwortung in der Lagerlogistik.

Karriere-Lagerlogistik
logistik-Ausbilder-Schulze-2

Externen Prüfungsvorbereitung Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)

Kompaktseminar in 15 Wochen

 

1599,-€

logistik-IHK

Externen Prüfungsvorbereitung Fachlagerist/in (IHK)

Kompaktseminar in 15 Wochen

 

1599,-€

Gefahrgut Ausbildung

Gefahrgutbeauftragte/r für alle Verkehrsträger

Kompaktseminar in 6 Tagen

 

749,-€

Die Lagerlogistik

Die Aufgabe der Lagerlogistik ist das Aufbewahren und Verwalten jeder Art von Gütern in einem Unternehmen. Die Lagerlogistik ist Teil der Unternehmensorganisation und eng mit der Transportlogistik verzahnt.

Die Lagerwirtschaft, wie die Lagerlogistik auch genannt wird, stellt den reibungslosen Ablauf eines Lagers sicher, in dem alle Verfahren und Richtlinien eingehalten werden. Vereinfacht gesagt ist die Hauptaufgabe der Lagerlogistik Bestände zu sammeln und Verbraucheraufträge für den Versand vorzubereiten.

In der heutigen Zeit wird ein fortschrittliches Lagerverwaltungssystems für Bestandsführung im Lager eingesetzt und ermöglicht allen Beteiligten ein effektives, effizientes und profitables Verwalten des Lagers. Lagerhaltung ohne ein Lagerverwaltungssystem ist nicht mehr denkbar und übernimmt

  • die Kontrolle über die gesamte Lagerlogistik,
  • die Bestandsführung und -verwaltung und
  • die Auftragsabwicklung.

Ein fortschrittliches Lagerverwaltungssystem verändert die Abläufe und optimiert die Lagerwirtschaft.

Die Lagerwirtschaft ist keine statische Angelegenheit. Sie ändert sich mit materiellen Anforderungen, dem Inventar, den Mitarbeiter/innen und weiteren Aspekten, die zu regeln sind. Ein störungsfreier Lagerbetrieb hängt immer mehr von der Qualifizierung der Belegschaft ab. Neben der Qualifizierung der Lagerbelegschaft hängt der Erfolg eines Unternehmens im Wesentlichen von der Wahl der Lagerflächen ab, wie viele Lagerflächen werden benötigt und wie groß sollen diese sein? Zu wenige Lager steigern die Transportkosten und es kann zu Stillstandszeiten kommen, was zu Problemen in der Kundenauftragsabwicklung führt. Zu viele Lager führen zu höheren Lagerkosten.

Die Wahl, ob die Lagerlogistikfunktionen im eigenen oder durch ein spezialisiertes Logistikunternehmen durchgeführt werden, hängt von den betriebswirtschaftlichen Entscheidungen der Unternehmensführung ab. Egal ob das geplante Lager als Zwischenlager in der Produktion, als ergänzendes Pufferlager oder als Lager für den Versand dienen soll. Sofern das Unternehmen nicht über das notwendige Kapital verfügt, um ein eigenes Lager zu errichten, ist das Outsourcen die beste Lösung.

logo-logistikausbilder